Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Bild-Zeitung: "Dauerfrost: Schlechtes Geschäft für Aalräucherei"

30. Dez 2010 /

Das Winterwetter macht den Aalräuchereien am Steinhuder Meer zu schaffen. Wegen der schlechten Straßenverhältnisse und des um Weihnachten erhobenen Fahrverbot für Lastwagen seien zahlreiche Pakete nicht rechtzeitig bei den Kunden angekommen, sagte Fischwirt Heinrich Schweer aus Steinhude bei Hannover. Er rechne mit einem Verlust für die normalerweise ertragreichen Tage um den Jahreswechsel. Den Großteil der Fische bekommt Schweer derzeit aus Dänemark und den Niederlanden. Zwei Stunden hängen die Aale in einem mit Buchenholz befeuerten Ofen. Anschließend liefert der 43-Jährige die Delikatesse an Gourmets in ganz Europa und verkauft den Räucherfisch in seinem eigenen Geschäft.

Kölner Stadt-Anzeiger: "Wie werde ich...? Fischwirt!"

26. Jul 2006 /

Fisch gehört seit jeher zu den Grundnahrungsmitteln der Menschen. Der überwiegende Teil des in Deuschland verzehrten Fischs stammt zwar aus Importen. Doch auch die deutschen Gewässer liefern Fische für die Tische - beispielsweise die zu Weihnachten traditionellen Karpfen, außerdem Aale, Forellen und andere Schuppentiere. Für die reibungslose Versorgung mit diesem wichtigen Nahrungsmittel sind unter anderem die Fischwirte verantwortlich.

Die Welt: "Der lange Weg zur Räucherei"

01. Dez 2001 /

In der Aalräucherei von Fischwirt Heinrich Schweer in Steinhude (Niedersachsen) herrscht momentan Hochkonjunktur. Zu seinen Kunden zählt Schweer nicht nur Tagesgäste aus Norddeutschland, sondern auch Gourmets in der ganzen Welt. Sie erhalten, rechtzeitig vor den Feiertagen, auf Anfrage ein opulentes Paket mit geräucherter Ware.

Der Aal laicht im 6000 Meter tiefen Sargassomeer vor dem mexikanischen Golf. Dann beginnen die kleinen Larven ihre beschwerliche, bis zu drei Jahren dauernde Wanderung in die Flüsse ihrer Eltern. Über die Weser und den bei Nienburg mündenden Meerbach gelangen sie ins Steinhuder Meer - und schließlich in die Reusen von Fischwirt Schweer.

Winteröffnungszeiten
Montag - Samstag 8.00 - 17.00 Uhr
Sonntag 9.00 - 17.00 Uhr

Warme Küche 11.00 - 16.30 Uhr

Änderungen vorbehalten!

Sonderöffnungszeiten
Juli & August jeden Freitag & Samstag warme Küche bis 20.30 Uhr


Heiligabend 07.00 - 11.30 Uhr

1. und 2. Weihnachtstag sowie Silvester geschlossen